Was mache ich, wenn mein Baby Bauchweh hat?

Viele Eltern sind überfordert, wenn ihr Kleines die ganze Zeit weint und sie nicht wissen, wie sie helfen können. Oft ist es bei Säuglingen so, dass sie an Blähungen leiden. Dabei sind die Kleinen meistens völlig gesund, sie essen gut und auch sonst ist alles in Ordnung, ausser dass der Bauch zwickt.

-- Werbung --

Beim ersten Auftreten von Blähungen empfehle ich, einen Kinderarzt aufzusuchen, denn nur so kann nahezu 100 %ig festgestellt werden, ob es sich tatsächlich um Blähungen handelt.

Wenn dein Baby also Blähungen hat, kannst du es im sog. Fliegergriff umhertragen. Lege dein Baby so auf den Arm, dass das Köpfchen zur Armbeuge blickt und der Bauch auf dem Arm gebettet ist. Jetzt liegt dein Kind, wie ein Flugzeug, mit weggestreckten Arme und Beinen. Diese Stellung ist für dein Baby optimal, da die Bewegungen und die Wärme deiner Hand die Blähungen lösen und es beruhigen.

-- Werbung --

Was kann zusätzlich bei Blähungen helfen?

  • Oberschenkel des Säuglings leicht gegen seinen Bauch drücken oder vorsichtig „Fahrrad fahren“
  • Bauchmassage rund um den Nabel
  • Kümmel- oder Sesamöl
  • Windsalbe
  • Kümmelzäpfchen
  • Kirschkernkissen
  • Fencheltee

Tipp für stillende Mütter: Achte auf guten Kontakt des Mundes deines Babys mit der Brustwarze! Dein Baby sollte die Lippen nach aussen gestülpt und den gesamten Brustwarzenvorhof mit im Mund haben, damit sich ein Vakuum bilden kann.

Das könnte dich auch interessieren

Gianna

Journalistin und Mama von 3 Kindern - glücklich vergeben. Ich "denke anders" und stelle auch mal etwas in Frage. Ich verbringe ein Leben voller Wunder!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.