Hurra – unser Baby ist da – der erste Monat

Erst einmal herzlichen Glückwunsch! Jetzt seid ihr Eltern. Die neun aufregenden Monate der Schwangerschaft sind nun vorbei und ihr könnt euer Baby endlich auf dem Arm halten. Genießt diese kostbaren ersten Minuten, betrachtet die winzigen Fingernägelchen, die kleine Stupsnase und fühlt die weiche Haut eures Babys. Die ersten Tage und Wochen sind ganz wichtig für euch, denn in dieser Zeit baut ihr eine Bindung zueinander auf, die euch für euer ganzes Leben zusammenschweißt. Lasst ruhig zwischendurch mal den Haushalt liegen und genießt die Momente mit eurem neuen Familienmitglied, denn diese Momente sind so wertvoll und unwiederbringlich. 

Doch was passiert eigentlich im ersten Monat mit eurem Baby? Auf welche Meilensteine könnt ihr gefasst sein? Ganz einfach: das Wichtigste ist das Beobachten. So werdet ihr bemerken, dass euer Baby jeden Tag wacher und aufmerksamer sein wird. Es wird anfangen, euch sein Gesicht zuzuwenden und euch zu beobachten, ausserdem kann es gut sein, dass es schon kleine Laute bildet.

Mir kommen Neugeborene oft wie kleine hilflose Lebewesen vor, doch es besteht kein Zweifel daran, dass auch schon ein so kleines Baby schon mit Reflexen ausgestattet ist, die sein Überleben sichern sollen. Viele dieser Reflexe verschwinden innerhalb eines halben Jahres. Doch welche Reflexe sind das genau?

  • der Saug- und Suchreflex
  • der Moro- oder Klammerreflex

Schon im Mutterleib gewöhnt sich euer Kind an eure Stimme und an den Geruch der Mutter. Ein Neugeborenes kann anfangs nur ca. 30cm weit scharf sehen, genau das entspricht der Entfernung zu eurem Gesicht, wenn ihr es im Arm haltet. Ab der sechsten Woche erhöht sich die Schärfe der Sehfähigkeit auf ungefähr 60cm.

Es ist normal, dass euer Baby in der ersten Woche etwas an Gewicht verliert, dies nimmt es normalerweise in den nächsten kommenden zwei Wochen wieder zu. Deshalb braucht ihr euch also keine Gedanken zu machen. Solange euer Baby gedeiht und gesund aussieht, vor allem die Hautfarbe, besteht wirklich kein Grund zur Sorge, sollte es etwas langsamer zunehmen.

Wusstet ihr eigentlich, dass euer Baby während der ersten Wochen noch bis zu 18 Stunden am Tag schläft? Es wacht jedoch alle paar Stunden auf und möchte eine Trinkpause einlegen, meistens auch nachts. Ab dem dritten Monat braucht euer Kleines dann nur noch ungefähr 15 Stunden Schlaf.

Was solltet ihr in Babys erstem Monat beachten?

-- Werbung --

Der Nabelschnurstumpf sollte mit einem feuchten Tuch und Babyseife gereinigt werden, danach natürlich gut abtrocknen. Viele Hebammen empfehlen auch Babyöl hierfür. Das können jede Eltern selbst entscheiden, was ihnen eben lieber ist.

Euer Neugeborenes kann seine Körpertemperatur noch nicht selbst halten und regulieren, deshalb solltet ihr öfter am Tag nach seinen Händchen, Füßchen und Wangen fühlen. Sind sie zu warm oder  vielleicht sogar zu kalt?

 

Das könnte dich auch interessieren

Gianna

Journalistin und Mama von 3 Kindern - glücklich vergeben. Ich "denke anders" und stelle auch mal etwas in Frage. Ich verbringe ein Leben voller Wunder!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.