Wieviel Muttermilch braucht mein Kind?

Stille dein Kind am Besten nach Bedarf, ohne es mit einem Schnuller hinzuhalten. Lass es erst an einer Brust trinken, bis es fertig ist und biete ihm danach, wenn es noch Hunger hat, die zweite Seite an.

Sollte dein Baby nach dem Trinken an der ersten Brust bereits satt sein, reichst du ihm bei der nächsten Stillmahlzeit zuerst die zweite Brustseite, die bei der vorangegangen Stillmahlzeit nicht geleert wurde. So vermeidest du einen Milchstau und Angebot und Nachfrage können sich perfekt einpendeln.

Werbung

Sollte dein Kinderarzt der Meinung sein, dass ein Zufüttern aus medizinischen Gründen notwendig ist, bedeutet das nicht, dass der Stillerfolg generell infrage steht. Wenn du weitere Fragen hast, wende dich einfach an eine kompetente Stillberaterin.

Das könnte dich interessieren
Mein Baby zahnt – muss ich abstillen? Du musst keineswegs abstillen, nur weil dein Baby seine ersten Zähnchen bekommt bzw. zahnt. Es gibt zwar einige Mütter, die zu dieser Zeit abstillen, ...
Hilfe – mein Baby ist unruhig an der Brust Ein Baby, das sich unruhig an der Brust verhält, nimmt die Brust zwar an, trinkt aber nicht gut oder gerne. Eine schlechte Stillhaltung und falsche A...
Die weibliche Brust: ein Wunder der Natur Dein Körper ist zum Stillen perfekt eingerichtet. In deiner Brust befindet sich ein komplexes Milchbildungssystem, das erst durch die Schwangerschafts...
Die Vorbereitung der Brust aufs Stillen Vielleicht machst du dir jetzt schon Gedanken darüber, wie du deine Brustwarzen noch vor der Geburt deines Kindes, auf das Stillen vorbereiten kannst....

Gianna

Journalistin und Mama von 3 Kindern – glücklich vergeben.
Ich „denke anders“ und stelle auch mal etwas in Frage. Ich verbringe ein Leben voller Wunder!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.