Stillen ist mehr als “Nahrung geben”

Da bei uns und in anderen Industrieländern keine Stillkultur mehr vorhanden ist und das Stillen älterer Kinder oft als peinlich oder sogar unzumutbar und auch schädlich für Mutter und Kind angesehen wird, werden nur sehr wenige Kinder bis ans Ende des ersten Lebensjahres oder darüber hinaus gestillt, sehr viele aber im wahrsten Sinne des Wortes plötzlich abgestillt. Stillen dient hier bei uns in erster Linie der Nahrungsaufnahme in der frühen Säuglingszeit.
In Kulturen, in denen Stillen auch als enge Beziehung zwischen Mutter und Kind, als ein Vorgang, der dem Kind beim Erkunden seiner Umwelt immer wieder Sicherheit und Geborgenheit gibt, angesehen wird, sind zwei- oder auch dreijährige Stillkinder nichts Ungewöhnliches.

Das könnte dich interessieren
Stillen nach dem Kaiserschnitt Stillen nach dem Kaiserschnitt - ist das überhaupt möglich? Es gibt viele Mütter, die ihr Baby per Kaiserschnitt auf die Welt bringen und stillen möc...
Die Vorbereitung der Brust aufs Stillen Vielleicht machst du dir jetzt schon Gedanken darüber, wie du deine Brustwarzen noch vor der Geburt deines Kindes, auf das Stillen vorbereiten kannst....
Die Stillzeit geniessen – Wertvolle Tipps und Tricks Du willst die Stillzeit genießen ? Gerade am Anfang ist Stillen – vor allem in den ersten Lebensmonaten – das Beste für Mutter und Baby. Rein biologis...
Stillen – Richtig anlegen leicht gemacht Richtig anlegen... schont deine Brustwarzen und hilft deinem Baby, sich an deiner Brust in aller Ruhe satt zu trinken. Am Anfang kann das schon mal et...

Gianna

Journalistin und Mama von 3 Kindern – glücklich vergeben.
Ich „denke anders“ und stelle auch mal etwas in Frage. Ich verbringe ein Leben voller Wunder!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.