Mein Baby im 3. Monat inkl. Babypflege

Nun sind wir schon im dritten Monat deines Babys angekommen. Wie fühlst du dich? Habt ihr euch als Familie gut zusammengefunden? Hat sich schon eine Routine eingespielt?

Auch in diesem Monat gibt es wichtige Meilensteine in der Entwicklung deines Babys. Nun entdeckt es seine Händchen und betrachtet diese. Es streckt sie neugierig aus. Dies ist der Anfang der sog. Augen-Hand-Koordination.

Werbung

Der Greifreflex ist zwar noch vorhanden, lässt aber immer mehr nach. Dein Baby hält alles fest, was du ihm in die Händchen gibst.

Momentan nimmt dein Baby pro Woche ungefähr 150-200 Gramm zu. Bald wird es aus der Babywiege oder dem Stubenwagen herausgewachsen sein. Hast du dir schon Gedanken darüber gemacht, wo dein Kleines dann schlafen soll? Im Babybay oder im Familienbett? Vielleicht ist dir auch ein Babybettchen lieber? Der Schlaf ist sehr wichtig für dein Baby, denn währenddessen werden die meisten Wachstumshormone ausgeschüttet.

Hast du bemerkt, dass dein Baby den Austausch mit dir am meisten liebt? Höre seinem Gurgeln zu und antworte ihm ruhig, indem du dich richtig mit ihm unterhältst. Dadurch bringst du deinem Kind Kommunikation bei. Dein Baby wird nun auch mit anderen Erwachsenen Kontakt aufnehmen und mit ihnen lachen. Halte viel Augenkontakt mit ihm, wenn du mit deinem Kind sprichst und spielst.

Nun kann dein Baby seinen Kopf, wenn es auf dem Bauch liegt, schon viel länger oben halten, als noch vor ein paar Wochen. Die Hals- und Körpermuskeln deines Babys werden durch das tägliche bzw. wiederholte Training immer stärker und ausgeprägter. Es fängt nun auch an, seinen Kopf ist immer öfter von einer Seite zu anderen zu drehen.

Die Pflege

Hast du einen wunden Po bei deinem Baby festgestellt? Es gibt von diversen Herstellern bewährte Wundschutzcremes, Zink- oder Windelsalbe.

Hat dein Baby Milchschorf? Manchmal entwickeln Babys auf der Kopfhaut eine Art Grind, den Milchschorf. Er ist absolut harmlos, manchmal kann dieser Milchschorf aber jucken. Am besten trägst du über Nacht etwas Olivenöl auf und spülst es morgens wieder ab. Mit einer weichen Babybürste kannst du den Schorf lockern, aber bitte nicht abkratzen.

Wenn du Haustiere hast, solltest du dein Baby nicht mit ihnen alleine lassen. Lass sie auch nicht ins Schlafzimmer, und wasche dir nach dem Umgang mit dem Tier immer die Hände.

Werbung

Das könnte dich interessieren
So beruhigst du dein schreiendes Baby Dein Baby schreit und du weißt nicht, warum? Bewegung tut deinem schreienden Baby gut. Das erinnert es an die Zeit in deinem Bauch. Trage dein Baby im...
Hilfe – mein Baby schreit Für uns Eltern ist es oft sehr belastend, wenn unser Baby schreit und schreit und wir einfach nicht dahinter kommen, was es hat. Doch alle Babys schre...
Mein Baby und ich im 2. Monat Hui, nun ist dein Kleines schon zwei Monate alt? Wow, die Zeit verfliegt ohne Ende, oder?Nun kannst du schon etwas herausfordernde Spiele mit dein...
Die liebevolle Babymassage – darauf solltest du achten Viele Eltern sind sehr interessiert bei dem Thema "Babymassage". Es gibt hier vieles im Internet zu finden, Bücher, PDF's oder sonstige Ratgeber. Denn...

Gianna

Journalistin und Mama von 3 Kindern – glücklich vergeben.
Ich „denke anders“ und stelle auch mal etwas in Frage. Ich verbringe ein Leben voller Wunder!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.