Jede Mama kann stillen

Zunächst möchte ich einmal auf die körperlichen Voraussetzungen des Stillens zu sprechen kommen: Fast alle Mütter können stillen! Einige müssen sich allerdings mehr anstrengen und vielleicht helfende Maßnahmen ergreifen, während die anderen Mütter die Milch im Überfluß haben. Um das Stillen zu erleichtern, gibt es Tipps, die helfen, die Stillzeit für Mutter und Baby möglichst angenehm wie möglich zu gestalten, aber auch so rhythmisch-harmonisierend wie möglich. Viele Mütter wählen den Gang in die Stillgruppe, in der sie sich Rat und Hilfe holen können und sich mit anderen Stillenden auszutauschen.
Dort finden sie Unterstützung, Ermutigung und Tipps für zu Hause. Manche Freundschaften entstehen dort auch, nicht nur zwischen Müttern, sondern auch für die Kinder.

Das könnte dich interessieren
Mein Baby zahnt – muss ich abstillen? Du musst keineswegs abstillen, nur weil dein Baby seine ersten Zähnchen bekommt bzw. zahnt. Es gibt zwar einige Mütter, die zu dieser Zeit abstillen, ...
Gesund essen in der Stillzeit Es gibt viele Ratschläge zur Ernährung der stillenden Mutter. Doch mache es dir nicht unnötig kompliziert. Grundsätzlich kannst du in der Stillzeit s...
Das gibt’s zum Stillen einfach so dazu Gestillte Kinder sind seltener, weniger schwer und weniger lange krank als mit Flaschennahrung ernährte Kinder, und zwar auch über die Stillzeit hi...
Die richtige Stillhaltung und wirkungsvolles Saugen Folgende Punkte zeigen dir, ob du dein Baby richtig hälst und ob es richtig saugt: Stillhaltung (im Liegen oder im Wiegengriff)Du hast Arme und ...

Gianna

Journalistin und Mama von 3 Kindern – glücklich vergeben.
Ich „denke anders“ und stelle auch mal etwas in Frage. Ich verbringe ein Leben voller Wunder!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.